SearchWiki:

SideBar

Eressea 3. Zeitalter

Eressea PbeM

Enzyklopedie

Sturmbrüder

Allianz des Schildes

PovRay

VoIP

PmWiki

pmwiki.org

Recent Changes Printable View Page History Edit Page

(redirected from Eressea.GeschichteSO)

Die Geschichte des Südostens der 13. Welt aus dem Blickwinkel der Sturmbrüder

Diese Zeilen widme ich dem Imperium der 11. Welt

Die Insel nördlich von Sidhgarth, einstmals hiess sie Eriauth war bewohnt von den Mondelfen und einem Insektenvolk, welches nun auf der Vogelinsel und mittlerweile auch auf Lyria und Hammerya Unterschlupf gefunden hat.

Mondelfen und Insekten verstanden sich nicht gut und die Mondelfen nutzen ihren Vorteil die Insekten aus weiten Teilen der kleinen Insel heraus zu drängen. Zu diesem Zeitpunkt bestand lediglich eine lose Freundschaft in Richtung Barsaive.

Dies reichte den Völkern von Tebolan und Thandmagol die befreundeten Insekten zu unterstützen und eine Invasion vorzubereiten. Diese wurde auch mit Unterstützung von der Vogelinsel aus getragen, ja selbst mein Volk steuerte damals für Thandmagol ein paar Schiffe.

Der Kampf von T&T gegen die Mondelfen verlief wohl anfangs recht gut, jedoch aktivierten die Mondelfen ihre Freunde von Barsaive und ein engeres Bündnis bildete sich dort. Die Truppen von Barsaive erlangten dann doch die Oberhand und die Mondelfen waren endgültig alleinige Besitzer von Eriauth/Shosara.

Ein Konglomerat gab es zu der Zeit noch nicht und die Schwarze Hand war etwas mysteriöses das niemand recht einschätzen konnte. Ein Bündnis mehrerer Inseln von Thandmagol über Tebolan und Lyria bis hoch zur Vogelinsel wurde auch in der Zeit mal diskutiert, es war aber wohl noch zu früh. Jede Insel hatte andere Kontakte und so liessen sich die Interessen nicht bündeln.

Einige Wochen nach der Rückeroberung von Eriauth (ich sage nicht das es rechtens war, aber das betreffende Volk zählt heute nicht zu den Gegnern des TB) marschierte die Schwarze Hand auf der einen und der TB auf der anderen Seite von Tebolan ein. Die Schwarze Hand um einen starken TB zu verhindern der TB um nun ihrerseits gegen die geschwächten Invasoren vorzugehen. Auch von Lyria war kurzfristig ein Aufgebot entsendet worden, denn schliesslich ging es auch um unsere Sicherheit wenn Tebolan fällt.

In Diskussionen und unter Verlusten wurde ein Friedensvertrag oder auch Stabilitätspakt ausgehandelt. Damit war zwischen Sturmbrüdern und Konglomerat die Fronten geklärt.

In der Zwischenzeit hatte der TB Sidtgarth besetzt. Damit hatte nun quasi auch Thandmagol die Strafe für ihre Beteiligung auf Eriauth erhalten. Nichts was wir billigten, aber da wir mit beiden Seiten befreundet waren, haben wir uns da rausgehalten.

Das Konglomerat entschied sich aber nach dem Sieg auf Tebolan weiter gegen den TB vorzugehen, ein Verhalten wir wir es nun schon sehr oft beobachtet hatten. Der Sieger jagt dem besiegten auch noch in andere von ihm kontrollierte Gebiete nach. Nichts was wir unbedingt verurteilen, uns Sturmbrüder wurde es aber auf Alcudia und Kriegsandrohnung verboten. Ein Grund mehr also uns dafür einzusetzen das auch der TB solch Gnade bekommen kann. Schliesslich geht es um die Machtverhältnisse in der 13. Welt. Monopolartige Zustände sind da mit Vorsicht zu geniessen.

Wir mussten aber einsehen das es wohl keine glücklichen Verhandlungen zwischen dem TB und dem Konglomerat geben wird und sollten damit recht behalten. Aus diesem Grund boten wir an über die Gebiete des TB zu verhandeln, diese an bedürftige Völker zu verteilen, wobei wir aber durchaus ein gewisses Mitspracherecht unsererseits voraussetzten. Leider konnte darüber keine Einigung erzielt werden.

Eine grossangelegte Unterstützung wie einstmals auf Tebolan geplant und begonnen wurde jedoch nicht als zielführend befunden mit dem Konglomerat langfristig friedlich und freundlich neben oder besser miteinander leben zu können.

Aus diesem Grund entschieden wir uns, uns nur auf Sidhgarth zu konzentrieren. Auch die Seefahrer haben sich daran beteiligt, auch wenn euch das vielleicht verwundert. Sollte es aber eigentlich nicht, denn überall wo sich ein Machblock bildet treibt es andere "blocklose" oder in kleineren Allianzen agierende Völker dazu sich zusammenzuschliessen oder zumindest enger zu kooperieren.

Asito Nehlrahm

Edit Page - Page History - Printable View - Recent Changes - WikiHelp - Copyright Notice - SearchWiki
Page last modified on January 16, 2007, at 06:37 PM